Home

Kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Psychologie
Lehrstuhl für Sozialpsychologie
Humboldtstr. 26
D-07743 Jena

Fon +49 (0)3641/ 94 52 50
Fax +49 (0)3641/ 94 52 52
Email »

 

PD Dr. habil. Immo Fritsche

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Email

Homepage

Fon: +49 (0)3641/ 9-45076
Fax: +49 (0)3641/ 9-45252

Sprechzeit nach Vereinbarung

Postadresse

Humboldtstr. 11
07743 Jena

Forschungsinteressen

  • Gruppenprozesse und Beziehungen zwischen Gruppen
  • Motivierte soziale Kognition (z.B. Kontrollmotivation)
  • Kollektive Reaktionen auf Bedrohung
  • Soziale Normen und abweichendes Verhalten
  • Umweltpsychologie


Zentrale Publikationen

  • Fritsche, I., Jonas, E., & Kessler, T. (in press). Collective reactions to threat: Implications for intergroup conflict and solving societal crises. Social Issues and Policy Review.
  • Fritsche, I., Jonas, E., Niesta, D., & Koranyi, N. (2010). Existential threat and compliance with pro-environmental norms. Journal of Environmental Psychology, 30, 67-79.
  • Fritsche, I., Kessler, T., Mummendey, A., & Neumann, J. (2009). Minimal and maximal goal orientation and reactions to norm violations. European Journal of Social Psychology, 39, 3-21.
  • Fritsche, I., Jonas, E., & Fankhänel, T. (2008). The role of control
    motivation in mortality salience effects on ingroup support and defense. Journal of Personality and Social Psychology, 95, 524-541. [Abstract]
  • Fritsche, I., Jonas, E., Fischer, P., Koranyi, N., Berger, N., & Fleischmann, B. (2007). Mortality salience and the desire for offspring. Journal of Experimental Social Psychology, 43, 753-762.
  • Fritsche, I. (2005). Predicting deviant behavior by neutralization: Myths and findings. Deviant Behavior, 26, 483-510.


Akademischer Werdegang

  • seit 2009 Akademischer Rat auf Zeit (DFG-Forschergruppe "Discrimination and Tolerance in Intergroup Relations" / Lehrstuhl Sozialpsychologie)
  • 2009 - Habilitation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena zum Thema: "Bedrohung individueller Kontrolle und die Verteidigung sozialer Eigengruppen"
  • 2008 - 2009 - Vertretung des Lehrstuhls für Sozialpsychologie an der
    Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2003 - 2008 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Sozialpsychologie (Prof. Dr. Amélie Mummendey) an der FSU Jena
  • 2002 -Promotion (Dr. phil.) zur Verhaltensrelevanz von Rechenschaftslegung; Förderpreis der Fachgruppe Umweltpsychologie in der DGPs
  • 1999 - 2003 - Forschungsstipendiat und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Magdeburg, Lehrstuhl Sozialpsychologie, Prof. Dr. Volker Linneweber
  • 1995 - 1998 - Anstellung im DFG-Projekt „Sexuelle Aggression zwischen Jugendlichen", Prof. Dr. Barbara Krahé
  • 1992 - 1998- Studium der Psychologie an der Universität Potsdam